Startseite | Impressum

Einleitung

Ein Wort zuvor

Das Prostatakarzinom ist mittlerweile die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Die Therapie des Prostatakarzinoms wird häufig kontrovers diskutiert. Verschiedene Fachärzte, wie zum Beispiel Urologen, Internisten und Strahlentherapeuten, konfrontieren den Patienten deshalb oft mit unterschiedlichsten Meinungen und Therapiekonzepten.

Ärzte können jedoch nur beraten. Die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Therapie muss letztlich der Patient unter Abwägung der Tumorwirksamkeit und der Lebensqualität selbst treffen. Angesichts der möglichen Tragweite fällt dies jedoch sicher nicht leicht.

Wichtig ist: Lassen Sie sich bei Ihrer Entscheidung die nötige Zeit. Speziell das Prostatakarzinom ist nur selten so aggressiv, dass ein Entschluss innerhalb weniger Stunden und Tage getroffen werden muss. Holen Sie eventuell verschiedene Meinungen ein und besprechen Sie die Möglichkeiten auch mit Ihren Angehörigen.

Das Entscheidende dabei ist, dass Sie selbst gut über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten vorinformiert sind, um eigene Vorstellungen und Argumente in die Gespräche einbringen zu können. Diese Broschüre enthält viele wichtige Informationen, die Sie dabei unterstützen.

Lesen Sie als nächstes: